Wie gründe ich mein Green Office?

5 min Lesezeit

Zusammenfassung

Jeder Gründungsprozess eines Green Office verläuft unterschiedlich. Es gibt jedoch gewisse Ähnlichkeiten und Schritte, an denen du dich orientieren kannst:

1. Stelle ein Team aus Studierenden und Mitarbeiter*innen zusammen
2. Lerne deine Organisation und das Modell kennen
3. Entwickle dein Green Office
4. Suche Finanzierung und schreibe deinen Antrag
5. Präsentiere deine Idee und reiche den Antrag ein

Ein Green Office aufzubauen ist nicht einfach, aber dutzende Studierende und Mitarbeiter*innen haben es bereits geschafft. Viele arbeiten gerade daran. Du kannst es auch schaffen!

1. Initiative

Stelle ein Team aus Studierenden und Mitarbeiter*innen zusammen

Du brauchst ein Team, um dein Green Office zu gründen. Im Team kannst du einfacher Ideen austauschen, hast Zugang zu einem weiteren Netzwerk und diverseren Fähigkeiten. Dein Team muss nicht unbedingt groß sein. Es ist wichtiger wie engagiert ihr seid. Aber wie findest du Gleichgesinnte?

Lerne in diesem Video wie du dein Kernteam formen kannst:

Lerne in diesem Video wie du Stakeholder identifizieren kannst die für deine Initiative relevant sind:


Sobald du ein Team aufgestellt hast, kannst du uns schreiben , damit wir euch auf unsere Karte der Green Office Initiativen setzen können.

Das Team des Nachhaltigkeitsbüro Studentische Initiative HU Berlin
(Foto: Nachhaltigkeitsbüro Studentische Initiative – HU Berlin)
Das Team des Nachhaltigkeitsbüro Studentische Initiative HU Berlin (Foto: Nachhaltigkeitsbüro Studentische Initiative – HU Berlin)

2. Entdeckung

Lerne deine Institution und das Green Office Modell gut kennen

Sobald du dein Team hast, ist es wichtig, dass ihr versteht, wer bereits zu Nachhaltigkeit an eurer Hochschule arbeitet und um was es beim Green Office Modell geht. Auf diese Weise kannst du herausfinden, ob ein Green Office genau das richtige für euch ist. Lerne mehr dazu wie du bestehende Initiativen findest in diesem Video:

Sobald ihr bereits vorhandene Nachhaltigkeitsinitiativen aufgelistet habt, ist es wichtig herauszufinden, was bereits gut läuft im bestehenden Nachhaltigkeitsprozess und welche Herausforderungen es gibt. Dies bietet euch die Argumentationsgrundlage, um zu schauen inwiefern ein Green Office die richtige Lösung für eure Situation ist. In diesem Video lernt ihr wie ihr basierend auf eurer Liste von bestehenden Initiative gut für euer Green Office argumentieren könnt:


Sobald ihr mit der Analyse fertig seid, empfehlen wir euch eine ein- bis zweiseitige Zusammenfassung zu schreiben, um eure Ergebnisse leichter teilen zu können.

Neben dieser Website, habt ihr die folgenden Möglichkeiten etwas über das Green Office Modell zu lernen:

Nachhaltigkeitstag an der TU Delft, wo verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen sich vorstellen. Auch an deiner Institution könnte es mehr Nachhaltigkeitsinitiativen geben als du denkst. (Foto: Green Office Delft)
Nachhaltigkeitstag an der TU Delft, wo verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen sich vorstellen. Auch an deiner Institution könnte es mehr Nachhaltigkeitsinitiativen geben als du denkst. (Foto: Green Office Delft)

3. Design

Rolle, Organisation und Budget

Sobald ihr euch dazu entschieden habt, ein Green Office zu gründen, ist es an der Zeit dieses zu designen. Dafür solltet ihr die folgenden Fragen beantworten:

  • Rolle: Welche Rolle soll unser Green Office im Nachhaltigkeitsprozess spielen? Was wird es nicht tun?

  • Organisation: Wie viele Studierende und Mittarbeiter*innen werden in eurem Team arbeiten? Wie wird das Green Office in die Hochschule integriert sein? Was für Büroräume brauchen wir?

  • Budget: Wie viel muss die Hochschule investieren? Von woher könnte die Förderung kommen?

Lernt in diesem Video wie ihr ein erstes Design für euer Green Office erstellt:

Es wird wohl etwas Zeit in Anspruch nehmen, diese Fragen zu beantworten, aber wir helfen euch gerne dabei. Sobald ihr euer Green Office entwickelt habt, könnt ihr alles in einem drei- bis vierseitigen Konzeptpapier oder in einer Power Point Präsentation zusammenfassen. Das erleichtert es euch, eure Ideen zu präsentieren und zu besprechen.

Wenn ihr bereits Optionen für die Finanzierung gefunden habt und wisst, wo ihr euren Antrag einreichen müsst, könnt ihr das Schreiben eines solchen Konzeptpapiers überspringen und direkt mit dem Antrag beginnen.

Ein Workshop um das Konzeptpapier zu finalisieren in Lund (SE)
Ein Workshop um das Konzeptpapier zu finalisieren in Lund (SE)
Studierende brainstormen wie ihr Green Office aussehen könnte
Studierende brainstormen wie ihr Green Office aussehen könnte

4. Antrag

Plane deinen Lobbyprozess

Lerne in diesem Video wie du einen Lobbyprozess planen kannst:


Lobbyprozesse laufen sehr unterschiedlich ab. Hier findest du Beispiele wie Green Office Lobby-Bemühungen ablaufen können:


Finde Finanzierung und schreibe deinen Antrag

Deine Hochschule ist eine bürokratische Einrichtung und ohne einen formalen Antrag wirst du keine Förderung erhalten. Anträge für Green Offices variieren in ihrer Länge zwischen zwei und 20 Seiten. Es hängt davon ab, wie viele Details das fördernde Gremium von euch verlangt.

Setzte dich mit uns in Verbindung, damit wir dir Beispiele von erfolgreichen Anträgen, sowie eine Antragsvorlage zusenden können. Gerne geben wir auch Feedback auf eine erste Antragsversion.

Es gibt viele Möglichkeiten, dein Green Office zu finanzieren. Eine Förderung kann vom Präsidium, aus Studienqualitätsmitteln, der Verwaltung oder Studierendenvertretung, von Innovationsfonds, oder aus einem existierendem Nachhaltigkeitsbudget kommen.

Lerne in diesem Video welche Finanzierungsmöglichkeiten dir offen stehen:

Es ist wichtig, dass du mit Leuten redet, die verstehen, welche Fördermöglichkeiten verfügbar sind und wie hoch deine Chancen hier sind. Organisiere ein Treffen mit der Studierendenvertretung, einer ranghohen Person aus der Hochschulentwicklung, eine Dekan oder einer Dekanin, oder direkt mit einem Mitglied des Präsidiums.

Wenn ihr eine Finanzierungsmöglichkeit identifiziert habt, ist es an der Zeit, den Antrag zu schreiben. Verschwendet eure Zeit nicht mit einem detaillierten Antrag, bevor ihr wisst wo ihr ihn einreichen werdet.

Setzt euch mit uns in Verbindung, damit wir euch Beispiele von erfolgreichen Anträgen zusenden können. Gerne geben wir euch auch Feedback zu eurer ersten Antragsversion. Benutzt für euren Antrag am besten unsere Vorlage:

Eine Collage von Green Office Anträgen. Wann kommt eurer dazu?

Eine Collage von Green Office Anträgen. Wann kommt eurer dazu?

5. Einreichung

Präsentiere deine Idee und reiche den Antrag ein

Glückwunsch! Du hast den letzten Schritt erreicht. Jetzt ist es an der Zeit den Antrag fertig zu stellen und einzureichen. Während du das tust, solltest du folgenden Dinge berücksichtigen:

Deadlines: Manche Komitees treffen sich nur alle paar Wochen oder Monate. Finde heraus, wann du den Antrag einreichen musst, damit er beim nächsten Treffen besprochen wird.

Format: Das Förderkomitee will den Antrag möglicherweise in einer bestimmten Länge oder will von euch eine einseitige Kurzzusammenfassung.

Präsentation: Finde heraus, ob du bei dem Meeting persönlich anwesend sein darfst, um die Idee vorzustellen und mögliche Fragen direkt zu beantworten. Wenn du den Antrag vor Ort präsentieren darfst, solltest du sicher stellen, dass du gut vorbereitet bist.

Nachdem du den Antrag eingereicht hast, wirst du geduldig sein müssen. Es wird womöglich einige Wochen oder Monate dauern, bis sich das Komitee bei euch meldet. Am Ende wird es euren Antrag ablehnen oder annehmen.

Die offizielle Eröffnung des Green Offices der Universität Leiden. Wann wird eures seine Türen öffnen? (Foto: Leiden University Green Office)
Die offizielle Eröffnung des Green Offices der Universität Leiden. Wann wird eures seine Türen öffnen? (Foto: Leiden University Green Office)